Pandemie – kooperatives Brettspiel

Pandemie: Gekauft habe ich das Spiel, da ich es in einem Spielkreis kennengelernt habe.

Die Qualität des Materials ist Standard gemäß, obwohl es noch eine andere Version zu geben, die mit besonders guter Materialqualität überzeugen kann.

Doch, ich muss sagen, dass dieses Spiel von der Qualität völlig in Ordnung ist.

Das Spiel ist in kürzester Zeit aufgebaut und dann kann man auch schon Dank der recht übersichtlichen Spielanleitung loslegen.

Abhängig vom Schwierigkeitsgrad, wie auch oft Pandemien ausbrechen, ist es keine leichte Herausforderung, das Spiel in Kooperation im Team zu gewinnen.

Der Ablauf des Spieles ist zwar gleichbleibend, doch durch die Zuweisung der Pandemien, aufgedeckten Karten und unterschiedlichen Charakteren, ist es immer wieder eine neue Herausforderung.

Dazu kommen Sonderkarten, die im Spiel mit eingesetzt werden können. Es ist eine riesen Freude, die Welt zu retten.

Die abweichenden Namen wie Pandemie oder Pandemic können beim Spielkauf vermutlich etwas verunsichern, aber dieses Pandemic ist das Spiel, was seinerzeit als Pandemie bekannt war.

Wer möchte und Interesse daran hat, kann sich im Übrigen einige Erweiterungssätze für das inzwischen richtig beliebte Spiel zulegen, die sich wirklich lohnen.

Fazit: Sehr gutes Spiel mit Suchtfaktor.

Weitere kooperative Brettspiele für Kinder findest Du hier.

Spieleranzahl bis:2–4 Person(en)
Spieldauer von:60 Min.
Alter ab:10 Jahren

Alex Baumgartner

Ich bin Vater von 4 großartigen Kindern. In den letzten Jahren waren meine Frau und ich mit der spannenden Aufgabe konfrontiert, sie großzuziehen.


Schon gelesen?


Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Natürlich findet ihr diese Bücher auch im Laden eures Vertrauens, wenn ihr nicht auf Amazon steht!

Hinweis: Bilder von der Amazon Product Advertising API